Impressum 
 
 
Home
News
Berichte
Termine
Seminare
Schulen
Download
Kontakt

Kung-Fu-Weltrekord

Der österreichische Kung Fu-Meister Perry Zmugg schaffte in Wien den 'längsten Kung Fu-Kampf der Welt'. 103 harte Runden waren non stop zu überstehen, mehr als fünf Stunden dauerte der Fight gegen wechselnde Gegner. Die Eintragung des Weltrekords in das Guinness World Records-Buch ist bereits beantragt.

Kampfkunst-Experte Perry Zmugg hat es geschafft: Der Steirer darf sich nun in der Rubrik 'Längster Kung Fu-Kampf' ins Guinness Buch der Rekorde eintragen lassen. Am Dienstag dem 2. August 2011 stellte er den alten Rekord in Wien ein.

Mit 103 Runden am Stück übertraf Zmugg in der 'SandandtheCity' die bisherige Bestmarke von 100 Runden. 'Es ist eine reine Kopfsache', freute sich Perry nach seinem Erfolg.

Die Gegner waren es auch nicht unbedingt, die den Kampfkünstler ins Schwitzen brachten. Seine rund 25 Kontrahenten bestanden großteils aus seinen Schülern und Schülerinnen, die dem Meister teilweise beängstigend unterlegen waren und abwechselnd immer wieder gegen ihn antraten.

Zmugg hatte eher alle Hände und Füße zu tun, um nicht doch jemanden mit einem Zufallstreffer versehentlich auszuknocken. 'Es sollte ja niemand verletzt werden', argumentierte der Kampfkunstexperte. Auch der Sponsor Rexona betonte, dass der Weltrekordversuch schließlich nicht als 'Kampf auf Leben und Tod' gedacht war.

Konditionell beeindruckend war die Leistung von Perry natürlich dennoch, insbesondere weil den Kampfsportler eine fiese Darmgrippe plagte. 'Bei Runde 50 dachte ich, dass es nicht schaffe', räumte Zmugg ein. Aber nicht zuletzt durch das Anfeuern des Publikums und seiner Schüler sei ihm der Rekord doch noch geglückt.

Das Reglement war vorgegeben: Eine Runde dauerte zwei Minuten, danach konnte sich Zmugg eine Minute lang ausrasten. Um zu gelten, musste der 'längste Kung Fu-Fight' Elemente eines Kampfes beinhalten, voller Kontakt war aber - zum Glück für die Gegner - kein Muss. Insgesamt dauerte der Versuch über fünf Stunden.

Zmugg - vom Sponsor zum 'härtesten Kung Fu-Meister Österreichs' erklärt - gründete im Jahr 2000 in Graz das Körper-Kampf-Kunst-Center-Zmugg, wo unter anderem Kung Fu, philippinische Kampfkünste und das koreanische Hap Ki Do gelehrt wird.

Meister Perry Zmugg holt Auszeichnung bei „Action Martial Arts – Hall of Honors 2010“ nach Österreich

Meister Perry Zmugg bei der Verleihung des Awards
Meister Perry Zmugg bei der Verleihung des Awards

Am 8. und 9. Jänner 2010 fand in Atlantic City, New Jersey USA die größte Kampfkunstveranstaltung der Welt statt. Bereits zum 10. Mal scheute Organisator Sifu Alan Goldberg keine Kosten und Mühen dieses Event der Extraklasse zustande kommen zu lassen. Wie auch in vergangenen Jahren waren zahlreiche Kampfkünstler und „Action Moviestars“ zu Gast. Insgesamt nahmen ca. 2000 Kampfkunstinteressierte, darunter auch viele Meister und Großmeister aus aller Welt teil. Die wohl bekanntesten an diesem Abend waren Sin Moo Hapkido Gründer Dojunim Ji Han Jae und Großmeister Al Dacascos. Was diese Veranstaltung aber so besonders machte war die Tatsache der Möglichkeit, so ziemlich jede Kampfkunst die es auf diesem Planeten gibt von mehreren Meistern ihres Faches unterrichtet zu bekommen.
Bill „Superfoot“ Wallace, Joe Lewis, Jeff Speakman, Don „The Dragon“ Wilson, Cynthia Rockroth, Dan “The Beast” Severn und Stephan Hayes waren nur einige der großen Namen, bei denen man in insgesamt 29 Kurzseminaren sein Wissen vertiefen konnte. Sin Moo Hapkido wurde dabei von niemand geringeren als GM Kenneth P. MacKenzie (9.Dan Sin Moo Hapkido) und seinem Team vertreten. Kaum zu glauben, dass auch das kleine Land Österreich, in dieser Mannschaft ausgezeichneter Kampfkünstler, durch Meister Perry Zmugg aus Graz repräsentiert wurde. Am Abend dieses großartigen Tages fand dann schließlich die Preisverleihung im Ballsaal des Tropicana Casinos statt. Perry Zmugg bekam, nach voraus gegangener Nominierung, den „Action Martial Arts – Hall of Honors 2010 – Award for excellent teaching“ (Auszeichnung für exzellente Lehrtätigkeit) verliehen. Nominiert wurde er persönlich von GM MacKenzie und überreicht bekam er ihn von den Actionstars Don „The Dragon“ Wilson und Michael Jai White.
Eine weitere große Ehre für den sympathischen Kampfkünstler aus Europa war die Tatsache mit Dojunim Ji Han Jae, GM Kennneth P. MacKenzie, GM Robert Ott und GM Scott Yates an einem Tisch, in der ersten Reihe, des mit 1200 geladenen Gästen gefüllten Saals, zu dinieren. Aber damit nicht genug.

Da Meister Perry Zmugg nicht nur in Sin Moo HapKiDo brilliert, sondern auch in Pin San Wing Chun und Real Arnis Meistergraduirungen  mit sich bringt, wurde er von GM MacKenzie und GM Yates in deren Dojangs eingeladen, um dort mehrere Seminare zu leiten.

Wieder einmal konnte Meister Zmugg beim gemeinsamen Training in verschiedensten Disziplinen, mit mehrfach Danträgern wie Master John Godwin, Master Dr. Michael Fabi oder Master Dan Allebach, sowie deren Schüler, mit seiner Proffesionalität und Perfektion überzeugen. Dies wurde auch dadurch bestätigt, dass sich einiger der Meister einer intensiven Trainingswoche in Real Arnis (Filipino Martial Arts) bei Meister Zmugg unterzogen. Des Weiteren tauschte man sich über Full Contact Kickboxing und Extreme Jump Kicks aus, was wieder einmal die Bandbreite von Meister Zmuggs Fähigkeiten unterstreiche. Nun sollte man meinen, dass dieser Mann doch schon so ziemlich alles erreicht hat was das Herz eines wahren Kampfkünstlers höher schlagen lässt? Doch dem ist nicht so.

Wie es der Zufall will ist 2010 nicht nur das 10 jährige Jubiläum der „Hall of Honor Awards“, sondern auch das 10 jährige Jubiläum des Center Zmugg in Graz. Und zu diesem besondern Anlass erfüllt sich Perry Zmugg nun einen persönliche Wunsch der Superlative den er sich mit jahrzehntelanger, harter Arbeit wohl verdient hat.
Am 10. und 11. April 2010 wird in der Stadt Graz nicht nur ein historischer Tag für das Center Zmugg stattfinden, sondern auch für die gesamte HapKiDo Welt. Meister Zmugg lädt Meister und Großmeister aus aller Welt, allen voran DoJuNim Ji Han Jae, zu sich ein, um bei diesem zweitägigen Seminar, den vielleicht berühmtesten Großmeister unserer Zeit „live“ zu erleben. Ja, ihr habt richtig gelesen!
Dojunim Ji Han Jae wird ein letztes Mal in Europa vor seinem Rücktritt als „Headmaster of the World Sin Moo HapKiDo Federation“ in Graz ein Seminar leiten und Danprüfungen abnehmen. Anschließend wird er als Ehrengast eine von Meister Zmugg organisierte Budogala besuchen. Außerdem werden Meister Juri Fleischmann aus Deutschland, Meister Peter Giger aus der Schweiz sowie Vertreter aus Frankreich, Belgien und den USA, Slowenien, Kroatien usw. erwartet.
Geboten wird ein Programm für die ganze Familie das sowohl für Kampfkünstler aller Graduierungen  als auch für nicht Praktizierende geeignet ist wo Perry Zmugg auch einen neuen Weltrekord aufstellen möchte. Zuletzt möchte ich noch hinzufügen, dass es mir als Meister Zmuggs Schüler und Wienvertretung seines Verbandes eine große Ehre war ihn auf dieser eindrucksvollen Reise begleiten zu dürfen und als Assistenztrainer das Real Arnis erstmals in den USA präsentieren konnte. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem Freund und Meister bedanken und wünsche ihm noch viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.
Infos: www.centerzmugg.com
www.körper-kampf-kunst.at
office@centerzmugg.com
Tel. 0664/1106586

Grazer Kampfkünstler zu Gast in den USA

Auf Einladung von Grandmaster Ken Mac Kenzie 9th Sin Moo Hap Ki Do Blackbelt(Mehrfacher Weltmeister), reiste Perry Zmugg nach New Jersy wo er am ersten Wochenende als Ehrenvorsitzender bei einer Black Belt Prüfung dabei war und auch aktiv prüfte. Es waren über 120 Schüler anwesend.
Im Anschluss gab er drei Tage lang Seminare in Real Arnis einer philippinischen Kampfkunst teilweise Wing Chun u. natürlich auch Hap Ki Do.
Die über 60 Seminarteilnehmer waren von der professionellen aber auch unterhaltsamen Art zu unterrichten sehr angetan so das auch Anfragen für eine Ausbildung kamen.
Zmugg selbst war wiederum von der Aufmeksamkeit u. Lernbereitschaft überrascht da ja auch unter 8 jährige Kinder mitmachten.
Nach dem Seminar traf er noch Hap Ki Do Begründer Dojunim Ji Han Jae der ihn zum essen einlud.
So verging die Woche wie im Flug und nun kümmert er sich wieder  um seine Schule wo auch Trainerausbildungen gegeben werden.
Anfragen www.centerzmugg.com
Tel. 06641106586

  © 2007 by Perry Zmugg, Körper Kampf Kunst Center Zmugg / CMS © 2007 by ArTuS-Software Reuscher & Uhl OG